Sommer, Sonne, Strand & Bohnen!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/ankeundjutta

Gratis bloggen bei
myblog.de





Woody Woodpecker und Wuschi, der Waschbaer!

Hola señoras y señoritas, Anke: aus Mal Pais sind wir mit dem Boot ueber das Meer nach Jaco uebergesetzt. Unterwegs haben wir wieder einen dieser typischen Amis (diesmal hiess er Michael, aber sie sind austauschbar) kennen gelernt: schoene Zaehne, fotogenes Laecheln und unbedingt reich und grosskotzig in Costa Rica unterwegs. Die Amis kaufen hier echt alles auf. Der hier baute Hotels auf, beschaeftigte Ticos (Costa Ricaner) fuer kleines Geld dafuer (1.60 Euro / Std) und verkaufte die Hotels dann wieder. Wir waren froh, als wir endlich an Land waren und uns das alles nicht mehr anhoeren mussten. Von Jaco gings dann weiter mit dem Bus gen Sueden nach Quepos. Wenn man die Ticos fragt, wann der Bus kommt sagt der eine 13h, der naechste sagt 14h und wann er dann kommt ist noch eine ganz andere Frage. Auch die Systematik, wer alles in den Bus passt, muss man kennen oder irgendwie mitmachen. Aber die Ticos helfen uns immer aus. Sie sind wirklich sehr hoeflich. Wenn eine Tica mit Einkaufstueten und/ oder Kindern in den Bus kommt bekommt sie immer einen Sitzplatz und man hilft ihr tragen. Auch wir duerfen immer sitzen. Ihr seht: wir sind BESTENS aufgehoben!! Fuer Quepos hatten wir eine Hotelempfehlung, die uns etwas enttaeuscht hat. Fuer 1 Nacht war es aber okay. Wir sind dann nach einer unruhigen Ncht auf harten Betten extra frueh aufgestanden und schon um 7h im stark frequentierten Manuel Antonio Nationalpark gewesen. Dort haben wir uns einen Fuehrer genommen, der "Mop" hiess. So sah er aber nicht aus ... Jutta: Wo soll ich anfangen! Auch wenn Mop nicht der allergespraechigste war, so verdanken wir ihm doch ein paar tolle Schnappschuesse. So kamen wir in den seltenen Genuss, einen rotkoepfigen Woody Woodpecker und ein Guerteltier im Bild einzufangen. Die eigentliche Tierbeschau kam dann, nachdem die Tour mit Mop vorbei war. Wir nahmen einen schlammigen Trail und 3 fresswuetige Weisskopfaffen kreuzten unseren Weg. Sie hatten unseren Proviantbeutel gerochen und liessen uns keine Ruhe, attaktierten uns fast, bevor sie nicht die Tuete bekamen. Ich war tatsaechlich gezwungen, sie wegzuschmeissen. Ein zu komisches Bild: Ein Aeffchen mit 2 Tueten, eine im Maul, eine in der Kralle verzieht sich nach oben in die oberen Aeste und quieckt vergnuegt vor sich hin, waehrenddessen die anderen beiden beleidigt zugucken. Ein Hochgenuss fuer Ankes Teleobjektiv. Dann weiter zum malerischen Strand von Manuel Antonio. Wir konnten noch unsere Mangos und Maracujas vor den Affen retten, aber der Geruch lockte die suessen Waschbaeren an. An meinem Ruecken sind immer noch Kampfspuren zu sehen (sagen wir mal liebevolle Kratzer) und dem Kampf mit der Tuete konnte Anke auch standhalten. So schnuckelig, die kleine Waschbaerfamilie. Mit Millionen von Fotos sind wir dann zurueck nach Quepos. Am gleichen Abend gings noch weiter mit dem Bus nach Dominical. Wir wohnen nun bei Sabina, die uns wie unsere Ersatzmama erscheint. Sie bereitet ein koestliches Fruehstueck mit selbstgemachter Kakaopaste, Kokospaste und Mangomarmelade. Und wieder besuchen uns unsere Freunde in den Baeumen: die Tucane. Ab morgen haben wir ein Mietauto und wir fahren in Richtung Nordwesten. Nach Samara.


13.11.11 00:03
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ilka (13.11.11 12:06)
Wow, was für wunderschöne Fotos! Wirklich katalogreif. Bin froh, dass bei Euch alles gut läuft und Ihr so viel Glück mit den Fotomotiven habt. Hier alles im Lack. Noch 7,5 Wochen bis zum Umzug *schluck*. Bleibt jesund und allet Jute weiterhin. Ilka


ossi tussi (14.11.11 09:56)
na ihr suessen, ick hab mir jefreut als ich die zeilen ueber den ami gelesen habe und die SCHOENEN ZAEHNE. geht doch nichts ueber schoene SZENEN. gell jutta. noch viel spass. ich reise heute aus der schoggi-schweiz wieder nach norden, zurueck in heimatliche gefilde. lieber gruss und anke, vergiss den geb. nicht, haste schon heimlich vorbereitet??? ist ja morgen gell. so als nochmal hinweis von mir, falls vor lauter affen und gebruell der gedanke daran verlorenging... LOL umarmung!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung